Mit dem SWT-SPORTS BMW Motorrad zur Isle of Man – Ein Reisebericht von Martin A.

Ein Reisebericht von Martin A.

Dunlop auf der Isle of man

Martin A. mit William Joseph „Joey“ Dunlop dem 26 x TT Sieger

Die  „Isle of Man“ ist eine Insel in der Irischen See , bei den Motorradfahrern durch die  TT  ( tourist trophy ) bekannt. Als wir vor einiger Zeit, während eines Motorradtreffens, mit ein paar Freunde über lohnenswerte  Urlaubsziele für die Zukunft debattierten, fiel der Name „Isle of Man“.

Da war ich noch nicht, dachte ich mir als die anderen berichteten wie es dort vor zwanzig Jahren war. Also wurden Urlaubspläne gesponnen und nach der Planungsphase blieb eine sechsköpfige Reisegruppe. Zusammen buchten wir unsere Fährtickets von Rotterdam nach Hull, Liverpool – Douglas und Douglas Liverpool zurück. Die Motorrad – Reisegruppe bestand aus zwei Frauen und vier Männern. Wir reisten auf zwei Gespannen und zwei Solomotorrädern auf dem Weg zum Manx Grand Prix Ende August 2016. Ich reiste auf meiner treuen BMW MOTORRAD R 80 GS, die mit einigen Modifikationen ausgestattet ist.

Reisefertige GS für die Tour

BMW Motorrad GS gepackt für den Trip auf die Isle of Man

Also ging es an einem Freitag schon früh von Würzburg auf kleine Straßen nach Bergisch Gladbach. Am nächsten Tag waren wir schon zu zweit mit dem Ziel Rotterdam. Auf dem Weg durch die Niederlande stießen die beiden Gespannfahrer zu uns.

Warten auf die Fähre

Motorradtreff vor der Fähre

Die Fährfahrt ging über Nacht mit starkem Wind bis Windstärke 8. Wir liefen mit dem Schiff in Hull ein und fuhren quer durch England bis nach Liverpool.

Zu Beginn hat uns England sogar mit etwas Sonnenschein begrüßt, doch je weiter wir in den Westen kamen um so trüber wurde das Wetter.

English Weather

‚Typisch Englisch“ – das Wetter

In Liverpool angekommen verbrachten wir die Nacht standesgemäß in einer Jugendherberge. Bei richtig englischem Regenwetter konnten wir uns die frisch renovierte Hafenanlage betrachten.

Hafenanlage England - Liverpool

Die frisch renovierte Hafenanlage von Liverpool – England

Die Motorradfahrer vor der Jugendherberge in Liverpool

Jugendherberge in Liverpool

 Am darauf folgenden Morgen verließen wir die Stadt und fuhren mit der Fähre über die raue See.

Fähre von Liverpool zu TT

Fähre zur Isle of Man

Auf der Isle of Man in Peel hatten wir uns einen Platz auf dem Zeltplatz reserviert. Dies ist zur Zeit der Tourist Trophy und des Manx Grand Prix unumgänglich. Dies ist zur Zeit der Tourist Trophy unumgänglich. Während des Trainings sieht es hier noch nicht so eng aus. Doch an den Renntagen passt keine Maus mehr zwischen die Zelte.

Zeltplatz bei der Tourist Trophy

Zeltplatz in Peel – Isle of Man

Schönes Hafenstädtchen Peel

Abendstimmung im Hafenstädtchen Peel

Schone Abendstimmung in Peel England

Traumhafter Ausblick aufs Meer

Hafenstadt am Rande des Rennzirkuses

Schönes idyllisches Hafenstädtchen Peel auf der Isle of Man

Da die über 60 km lange Rennstrecke über die offizielle Straße führt, konnten wir während des Trainings bis auf eins oder zwei Meter an das Geschehen gelangen. Ein total geiles Gefühl, wenn die Kisten an einem vorbei fliegen.

Isle of man beim Renntraining

Mitten im Geschehen auf der Isle of Man bei der Tourist Trophy

Das Fahrerlager war kein Sperrbezirk. Hier konnte sich jeder ungehindert aufhalten und den Rennfahrern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Einzigartig, was man da vor die Augen bekommt.

Fahrerlager auf der Isle of man

Seltene Motorräder beim Rennen auf der Isle of Man – Tourist Trophy

Aber das Rennen ist nur eines der Highlights, das es auf dieser schönen  Insel gibt. Es gibt noch viele sehenswerte Orte, mit tollen erhaltenen alten Gebäuden. Hier mal die Promenade in Douglas:

Douglas

Promenade in Douglas auf der Isle of Man

Schönes Douglas

Douglas auf der Isle of Man hat noch viele schöne Gebäude zu bieten.

Für die Botaniker gibt es sogar Palmen zu bestaunen. Auch der höchste Berg der Insel, der Snaefell Mountain, hat eine bunte Pflanzenwelt zu bieten. Dort trifft man dann auch auf das Denkmal von Joey Dunlop, der die legendäre Tourist Trophy ganze 26 Mal gewann.

Der höchste Berg der Isle of Man

Auf dem höchsten Berg der Insel, dem Snaefell Mountain

Auf dem Weg zum malerischen Küstenort Port Erin konnte man diese Aussichten genießen.

wunderschöne Landschaft auf der Isle of man

Landschaft auf dem Weg zum Küstenort Port Erin

Malerische Landschaft auf der Isle of Man

Auf dem Weg nach Port Erin, einem schönen Küstenörtchen.

Nach einem schönen Strandspaziergang und einem leckeren Kaffee, besuchten wir noch das Eisenbahnmuseum und standen staunend vor der Schmalspurdampflock. Weil wir mit großen Augen an der tollen Lock standen, sprach uns der Lockführer an. Er lud uns ein, näher zu kommen, um uns das Schmuckstück genau anschauen zu können.

Schöner Sandstrand auf der Isle of Man

Strandspaziergang auf der Isle of Man

Schmalspurlock auf der Isle of Man

Wunderschöne Schmalspur – Dampflock im Museum auf der Isle of Man

Neben der gut ausgebauten Rennstrecke, gibt es aber noch ganz viele tolle weitere Straßen. Diese sind alle mit dem Motorrad befahrbar und sehr empfehlenswert.

Streckenbeschilderung auf der Isle of Man

So werden die schönen Strecken ausgeschildert !

Neben dem  „Single Track Road“ – Schild finde ich auch dieses Verkehrschild erwähnenswert.

Reiter - Motorrad - Schild auf der Isle of Man

Eindeutig aussagekräftig, nur für Schmalspurfahrzeuge

Bei diesem Schild muss ich an meine Heimat denken. Wie wäre es wohl, wenn ich mit dem Motorrad auf einem Weg auf einen Reiter treffen würde. Bei uns ist ein Motorrad-Reiter-Weg undenkbar!

Auch bis ganz in den Norden haben wir es  geschafft. „Point of Ayre“ nennt es sich und wie bei gutem Wetter zu sehen ist, kann man von hier bis nach Scotland schauen.

Point-of-Ayre auf der Isle of Man

Point-of-Ayre im Norden der Isle of Man

Neben der Natur lebt die Insel den Motorsport. Wir besuchten eine Sektion des 2-Day-Trail und schauten den Gespanntreibern bei ihren akrobatischen Manövern zu.

Trail mit dem Gespann

Gespanntrail auf der Isle of Man

Am Sonntag besuchten wir den  „VMCC Festival of Jurby“ .  Auf einem alten stillgelegten Flugplatz ging  es einen ganzen Tag um den historischen Motorsport.

Hier kann  man nicht nur die Rennen auf der umgebauten Rollbahn betrachten und sich wieder frei im Fahrerlager umschauen. Neben den historischen Rennern entdeckt man dort auch Eigenbauten von höchster Güte, wie „The flying Millyard“,

Geile V-Twin Bike auf der Isle of Man - The-flying-Millyard

The-flying-Millyard bei einem Treffen auf der Isle of Man

Aber auch skurrile Umbauten wie die Renngülle oder den MX-5 Threeweeler gibt es hier zu bestaunen!

Mazda MX 5 Cabrio als Dreirad - Threewheeler gesehen auf der Isle of Man

Mazda MX5 Threewheeler – Dreirad auf der Isle o Man

Renngülle - Güllepumpe von Honda für den Asphalt

Honda Güllepumpe im RENNTRIMM für die Isle of Man

Eigentlich findet man auf der ganzen Insel immer wieder sehr fantastische und auch interessante Motorräder. Oft kommt man nur sehr schwer aus dem Staunen.

Tob Starrrahmenbobber von BSA

BSA Bobber auf der Isle of Man

Toller Scrambler auf der Isle of Man

Seltene Suzuki , gesehen auf der Isle of Man

Threewheeler auf der Isle of Man

Immer wieder interessante Dreiräder

Friedhof auf der Isle of Man

Ein echter englischer Friedhof

Viel zu schnell ging unsere Woche auf der Insel ins Land. Leider mussten wir jetzt die Heimreise antreten. Die Motorräder verschwanden wieder im Bauch der Fähre. Unser letzter Blick fiel zurück auf Douglas, mit feuchten Augen verließen wir die Isle des Man!

Fast ein reiner Motorradtransport die Fähre zur Isle of Man

Der Bauch der Fähre, hier reihen sich die Motorräder

Blick von der Fähre in den Hafen der Isle of Man - Douglas

Der letzte Blick auf Douglas von der Fähre aus bei der Heimreise

Zurück in England trennten sich unsere Wege. Die eine  Hälfte der Truppe verbrachte noch ein paar Tage in Wales. Das eine Motorradgespann nahm den gleichen Weg wie bei der Hinfahrt. Mein Weg führte mich über den Landweg nach Hause. Mein Navi führte mich sicher auf kleinen Straßen im großen Bogen um London nach Brighton und weiter nach Folkestone. Von dort nahm ich den Tunnelzug. Übernachtet habe ich in einem „Farm bed & breakfast“

Roads in England

auf tollen Straßen über die königliche Insel

Übernachtung auf die englische Art

Farm – Bed and Breakfast, das war richtig gut !

good roads across england

Tolle Straßen auf dem Heimweg durch England

Mit der BMW Motorrad in England

Irgendwo in England – Mein Reiseboxer

Der Transfer mit dem Tunnelzug gestaltete sich vollkommen problemlos. Das Ticket für die Rückfahrt konnte ich einfach direkt am Zug lösen. Für die Sparfüchse kann ich nur empfehlen dieses am Tag vorher im Internet zu lösen. Hier kann man knapp die Hälfte vom Ticketpreis sparen. Da ich mir nicht sicher war, ob ich es zeitlich schaffe, musste ich den vollen Preis zahlen.

Der Boxer im Tunnelzug nach England

Im Autozug nach Frankreich – Der Boxer fühlt sich wohl

Von Calais fuhr ich direkt nach Belgien. Da ich schon mehrfach in Frankreich Urlaub gemacht hatte und in Belgien noch nie, ging die Reise über das schöne Königreich. Es ist platt und die Straßen gingen meist geradeaus. Die Streckenführung wurde erst wieder in den Ardennen besser, aber da war ich auch schon fast in Luxemburg. Und Luxemburg ist ein tolles Land zum Motorrad fahren. Mein nächster Stopp lag dann bei einem Freund in Saarbrücken. Am nächsten Tag fuhr ich dann nach Würzburg zurück. Insgesamt war ich zwei Wochen unterwegs und habe dabei knapp 3000km zurückgelegt.

Die SWT-SPORTS hat sich auf der gesamten Strecke wunderbar geschlagen. Sie ist für mich der beste Tourer, den ich bisher besessen habe. Durch die Rahmenverstärkungen und die besseren Federelemente liegt sie bei jeder Geschwindigkeit satter auf der Straße oder dem Feldweg, als meine originale BMW Motorrad R100GS. Die Leistung reicht zum Landstraßentouren vollkommen aus und sie ist etliche Kilo leichter geworden als original oder das was aktuell als Enduro verkauft wird. Ohne Gepäck waren auch die Reitwege auf der Isle of Man kein Problem.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Elefantentreffen in Solla 2017

Elefantentreffen 2017

61. Elefantentreffen in Thurmansbang / Soll – Loh im Bayrischen Wald

Das Elefantentreffen sollte jedem Biker ein Begriff sein. In diesem Jahr hatten die harten Motorradfahrer sehr viel Glück, neben genügend Schnee gab es auch noch niedrige Temperaturen und einen strahlend blauen Himmel. Was will man mehr? Genau das Richtige, um sich den Arsch richtig abzufrieren.

Elefantentreffen 2017

Stahlhart der Junge, nichts ist zu kalt !!! Elefantentreffen 2017 in Thurmansbang / Solla

Doch einigen ist dies immer noch nicht extrem genug. Dann muss man einfach die Klamotten ablegen, um ein bisschen mehr Pfeffer in dieses Extrem zu bekommen. Ich finde diese Veranstaltung klasse und bin traurig darüber, dass ich selbst nicht anwesend sein konnte. Doch die folgenden Bilder sind aussagekräftig genug. Wer sich also im nächsten Jahr nach Thurmansbang / Solla in den Hexenkessel traut, kann sein Bike mit MS Reifen ausstatten, die lange Unterhose und das Hemd vorbereiten. Jedes Jahr am letzten Januarwochenende ist es dann soweit.

Defektes Gespann beim Elefantentreffen 2017

GAME-OVER der Rückweg vom Elefantentreffen 2017 auf dem Abschleppwagen

Elefantentreffen 2017

Gemüdliches Treffen beim Elefenatentreffen 2017

Elefantentreffen 2017

Der Hexenkessel von Solla – Thurmansbang beim Elefantentreffen 2017

Elefantentreffen Suzuki Trike

Exoten auf dem Elefantentreffen 2017 im Bayrischen Wald

Elefantentreffen 2017 Motorräder

Viel Los auf dem Zeltplatz des Elefantentreffen 2017

Gespanne auf dem Wintertreffen 2017

Ausgefallene Gespanne auf dem Elefantentreffen 2017 in Solla

Elefantentreffen 2017 mit Ei und Cola

BIKERFRÜHSTÜCK auf dem Elefantentreffen mit dem Benzinkocher und dem kalten Kaffee

Zelten im Winter beim Elefantentreffen

Die Übernachtungsmöglichkeit beim Elefantentreffen 2017 in Thurmansbang / Soll unter einer Plane

Elefantentreffen 2017 arschkalt

Eiskalt war es beim Elefantentreffen 2017 im Bayrischen Wald

4-Ventiler Gespann im Winter

BMW R 1100 GS Gespann beim Elefantentreffen 2017

BMW R1100 GS beim Elefantentreffen 2017

BMW Motorrad R 1100 GS Gespann in Solla beim Elefantentreffen 2017

Winterbike mit Kufen fürs Elefantentreffen 2017

Anreise unterstützt mit Kufen zum Elefantentreffen 2017

Unter einer Plane beim Elefantentreffen 2017

So wird geschlafen, beim Elefantentreffen

GS Gespann beim Elefantentreffen

4-Ventiler Gespann auf BMW R 1100GS Basis beim Elefantentreffen 2017

BMW R Motorrad beim Elefantentreffen

Ausgefallene Boxer beim Elefantentreffen 2017

Elefantentreffen 2017 - Gespann

Für die Gespannfreunde gibt es hier viel zu sehen – Auf dem Elefantentreffen

Elefantentreffen 2017 mit BMW K

Tolle Gespannumbauten auf BMW Motorrad K Basis beim Elefantentreffen 2017

Grober Geländereifen auf BMW K Modell - gesehen am Elefantentreffen 2017

Schaut auch den PNEU – REIFEN – HINTERREIFEN oder besser gesagt die SCHAUFEL an dem BMW K -Gespann mal an !!!!

Beiwagenantrieb beim BMW Motorrad Gespann

Mit SEITENWAGENANTRIEB – Beim dem Gespann auf BMW R 1100 Basis geht was. Deutlich mehr Vortrieb durch Beiwagenantrieb – Toll !!!

 DANKE an KUDDL und JESS für die Bilder

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

SWT-SPORTS Rallye BMW Motorrad Nr. 38

Ein neues Projekt steht auf der Hebebühne und wartet auf die Fertigstellung. Vielen Teile aus unserem eigenen Sortiment und Produktion finden an dieser Rallye- und Reise-BMW ihren Platz. Die SWT Nr. 38 basiert auf einer gut gepflegten BMW Motorrad R 100 R mit einer geringen Laufleistung.

Der Stahlrahmen wurde bei uns mit Knotenblechen verstärkt und die Federbeinaufnahme für das stehende Federbein der R  1100 GS angebracht.  Die Richtung gibt ein KTM Vorderrad von Haan Wheels, das in einer WP USD Gabel mit 48mm eingespannt ist, an. Unser SWT-SPORTS Gabelbrücken sind genau für diese Kombination geschnitzt. Eine KTM 320mm Bremsscheibe mit dem dafür hergestellten Adapter sorgt für die nötige Negativbeschleunigung. Das Herzstück, der Boxer, wurde auch einmal von innen nach außen gekrempelt.

Rahmen mit Sportboxer für Rallye Einsatz

Rahmen Nr. 38 mit gemachten BMW Boxer

Gemachter - Getunter Einlass am Sportboxer

Der Einlass in den modifizierte BMW Boxer Motor

Die Kurbelwelle ist bearbeitet, die Öffnungszeiten der Ventile regelt eine assymetrische Nockenwelle, die Pleuel sind poliert, der Kolben wurde aufwändig bearbeitet und die Zylinder etwas gekürzt. Natürlich mussten die Zylinderköpfe für diese Modifikation auch Späne lassen. Auch ein zweites Loch für die Doppelzündung wurde eingebracht.

BMW Boxer beim vor dem Einbau

Der Boxer – Motor wartet auf den Einbau

Luft zieht sich der Sportboxer durch den Wüstenluftfilter, der für diesen Sporteinsatz die beste Wahl ist. Angetrieben wird das Expeditionsmobil über die Kardanwelle einer R 1100GS, die im Bereich der Kreuzgelenke nachgearbeitet wurde.

Sportluftfilter für den harten Einsatz

Sportluftfilter – Wüstenluftfilter für den Rallyeeinsatz

Um das 18“ Hinterrad mit einer gängigen Reifengröße versorgen zu können, wurde die Aufnahme der Federbeinhalterung etwas in Richtung Getriebe gesetzt. Das Rahmenheck
ist ebenfalls eine Eigenproduktion. Diese wird optisch mit einem KTM LC4 Heckfender und der passenden Sitzbank versorgt wurde.

Sobald es mit diesem Rallyeprojekt weiter geht, werdet ihr wieder von uns unterrichtet
werden.

Weitere INFO`s auf   www.GS-KUTSCHA.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

HAPPY NEW YEAR !!!!

Gutes neues Jahr SWT-SPORTS

Happy new Year SWT-SPORTS

Wir wünschen unseren Freunden und Kunden einen guten Rutsch ins Jahr 2017. Wir wünschen euch eine sichere Fahrt!

Das Team von SWT-SPORTS

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

SWT-SPORTS wegen Umbau schlecht zu erreichen!

Wer in letzter Zeit versucht hat, die Firma SWT-SPORTS in Üchtelhausen zu  erreichen, der wird es schon gemerkt haben. Alle Kraft wird gerade in  die Erweiterung des Firmengebäudes gesteckt. Dank unserer treuen Kunden  und dem Anstieg der Nachfrage bei den Rahmenumbauten wurde dies für uns  unumgänglich. Die Arbeitsräume wurden viel zu klein und das Arbeiten in  den beengten Verhältnissen immer schwieriger. Nach der Erweiterung der  Werkstatt mit einem neuem Schweißraum und dem Aufstocken des Lagers muss  jetzt noch ein größeres Büro her.

Netzanschluss durch Kabel Deutschland

Netzanschluss Vodafon – Kabel-Deutschland

Die damit verbundenen Hürden wie beispielsweise ein Internetanschluss mit schneller Leitung  wurden bereits durch Kabel-Deutschland  – Vodafone durchgeführt.

Eon - Bayernwerk schließt an

Neuer Anschluss vom Bayernwerk

Auch  das Bayernwerk hat nun endlich nach langer Wartezeit und vielen Missverständnissen die Stromversorgung sichergestellt. Im gleichen Atemzug wurde ein Telefonanschluss durch die Telekom eingezogen.

Dachdeckaktion

Dachdecken bei strahlendem Sonnenschein

Dank des guten Wetters in den vergangenen Wochen konnte die Erweiterung des Büros schnell fortschreiten. Hier haben wir aktuell die Dachziegel auf die Dachlatten verlegen können.  In den nächsten Wochen steht dann der Innenausbau auf dem Terminkalender, wer uns also nicht gleich an den Hörer bekommt, der weiß nun warum.
Wir bitten deshalb unsere Kunden um Verständnis und darum, uns über Email zu kontaktieren und  bedanken uns für Ihre Geduld und Unterstützung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Termin EnduroBoxerTour 2017 Finland – Russia

EnduroBoxer Tour 2017

Das EnduroBoxer Team auf Tour 2017

Jetzt kurz vor den Weihnachtsfeiern stehen in den meisten Betrieben schon die Urlaubseintragungen für das kommende Jahr an.

Auch 2017 wird es wieder eine EnduroBoxer Tour geben. Deshalb will das Team von EnduroBoxer  zusammen mit Simo Kirssi Adventures den Termin der Tour zeitig bekannt geben.
Die nächste EnduroBoxer Tour  startet am 10. Juli 2017 und endet am 16. Juli 2017
Wer Interesse an diesem Abenteuer hat sollte sich also schnellst möglich unter info@enduroboxer.de melden

EnduroBoxer Tour mit Simo Kirssi

Tollen Wasserdurchfahrten – Simo Kirssi mit der HP2

Russian Roads auf der EnduroBoxer Tour 2017

Unbezwingbaren Hindernissen – Russian Road´s

EnduroBoxer Tour Motocross auf russisch

Außergewöhnlichen Fahrzeugen

Enduro Boxer Tour 2016

Versperrten Wegen – Teamwork ist alles

 

Über russische Brücken bei der EnduroBoxer Tour 2016

Mit vielen Brücken – Simo Kirssi auf der Erzberg – HP2

BMW Enduro Boxer Tour 2017

Vielen Sehenswürdigkeiten – Russische Kirche

Kirch in St. P auf der EnduroBoxer Tour

Russische Kirche im Kern von St. Petersburg

Bilder der EnduroBoxer Tour 2016

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neu Bilder der BAJA Deutschland 2016 mit dem BMW Motorrad 2-Ventil Boxer

BMW Motorrad 2-Ventil Boxer auf der Baja Deutschland

Mit VOLLGAS in die Kurve, der alte 2-Ventil Boxer macht einiges mit !!!

Anfang Oktober hat das SWT-SPORTS Team ja erfolgreich an der Baja  Deuschland bei Leipzig teilgenommen.

Mit dem klassischen Boxer R 80 - 100 GS durch den Sand

Sandetappen im Braunkohleabbau auf der Baja Deutschland

Am Samstag konnte ich trotz der  Strafzeiten wegen Überschreitung des Speedlimits den vierten Platz  ergattern.

Mit dem 2-Ventil Boxer auf der Baja Deutschland

Der 2-Ventil Boxer im Rallyeeinsatz

Am darauffolgenden Tag war ich Schnellster, was am Ende  den PLATZ 3 bedeutete. Mit diesem Ergebnis bin ich natürlich sehr zufrieden. Nun freue ich mich sehr, dass ich wieder ein paar neue Bilder der Rallye Deuschland liefern kann.

Dreamteam mit dem Boxer Motorrad auf der Baja Deutschland 2016

Das TEAM Niggo (Elmar) , Manuel und die Kuh !!!

Weiter Bilder Bilder der Baja Deutschland

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

BMW Motorrad Rolling Chassis Nr. 51 von SWT-SPORTS ist auf dem Heimweg

 

Tschüss – Rolling Chassis SWT Nr 51. #enduroboxer #swt-sports #bmwmotorrad #bmwr100gs

A photo posted by SWT-SPORTS (@swt_sports) on

Nach einer ausgiebigen Kur bei SWT-SPORTS ist das Rolling Chassis Nr. 51 jetzt auf dem Weg nach Hause. Der Rahmen wurde von uns mit Knotenbleche verstärkt, die Federbeinaufnahme für die 1100 GS Schwinge eingeschweißt und anschließend neu gepulvert. Das 18“ Hinterrad wird von unserer modifizierten Schwinge geführt. Das Hyperpro – Federbein wird in den Niederlanden nach unseren Vorgaben zusammengesteckt. Die KTM Gabel ist durch unsere SWT-SPORTS Gabelbrücke sauber mit dem BMW Motorrad R 80 – 100 GS Hauptrahmen verbunden. Die Lenkstange von WRP rundet die Geometrie ab. Beide Laufräder werden von Haan Wheels hergestellt und sind aus hochwertigen Komponenten zusammen gestellt. Wir wünschen Micheal viel Spaß mit seiner Traum-GS.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Projekt Hospitz K 100 geht in die zweite Runde !!!

hospitz

Hospitz K 100 BMW Motorrad steht erneut zum Verkauf !!!

 

http://www.ebay.de/itm/252600348870?ssPageName=STRK%3AMESELX%3AIT&_trksid=p3984.m1558.l2649

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht über die Baja Deutschland bei Enduro-Klassik.de

Erfolg auf der Classic-BMW bei der Baja-Deutschland

Danke für den schönen Bericht bei Enduro-Klassik.de

http://enduro-klassik.de/2016/10/erfolg-auf-der-classic-bmw-bei-der-baja-deutschland/

enduroklassik_swt-baja-report

Enduro-Klassik.de über SWT-SPORTS bei Baja Deutschland

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fimchen über das EnduroBoxer Treffen 2016 von gs-kutscha.de

Neu bei Youtube, ein kurzer Trailer vom EnduroBoxer Treffen 2016 mit tollen Luftaufnahmen des Motorsportareals des MMC Schweinfurt an der „Schwarzen Pfütze“ bei Schweinfurt.

Danke an Georg für die Arbeit. Der Film ist echt toll geworden.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schweinfurter Nachrichten TV über das EnduroBoxer Treffen 2016

Ein toller Bericht kommt auf  Youtube über das EnduroBoxer Treffen 2016 auf dem Motorsportgelände des MMC Schweinfurt an der „Schwarzen Pfütze bei Oerlenbach!

DANKE für den schnellen Report über die Dickschifftreiber auf BMW Motorrad Boxer und KTM Motorcycle 2 Zylinder Modellen !!!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Erster Bericht EnduroBoxer Treffen 2016 von EnduroKlassik.de

Die Jungs von EnduroKlassik ware dieses Jahr wieder schnell und haben uns ein paar Bilder und einen Bericht vom EnduroBoxer Treffen 2016 zusammen gestellt.

Vielen Dank dafür !!!!

EnduroBoxerTreffen 2016 von ENDUROKLASSIK

Bericht EnduroKlassik über das EnduroBoxer Treffen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„SWT-Reisetank“ für die Modelle BMW R80 R100 G/S und GS, das neu Projekt

SWT-Reisetank von SWT-SPORTS für die BMW 2-Ventil GS

Dicker Tank für die BMW Motorrad GS und G/S von SWT-SPORTS

Es gibt viele gute Gründe ein neues Projekt zu beginnen.

Enthusiasmus für eine bestimmte Sache ist sicher einer davon.

Wenn dann noch eine gehörige Portion Idealismus dazu kommt, wie bei Manuel Schad, geben sich immer wieder neue Ideen. Deren Verwirklichung erfreut vor allem die Fans der klassischen BMW 2Ventiler Boxer.

Die bekannten Entwicklungen von SWT – SPORTS Manuel Schad, sind spezielle USD-Gabelbrücken, Kotflügel, Enduro Fußrasten, diverse Kleinteile sowie die für ein 18-Zoll Hinterrad modifizierte Aluschwinge und der SWT – SPORTS BMW-Rahmenumbau mit TÜV.

SWT-Reisetank - Halterung SWT-SPORTS Tank

Anpassungsarbeiten am TANK für die Aufnahme auf dem BMW Motorrad GS 2-Ventil Rahmen

Das aktuelle Projekt ist ein großer Reisetank für die 2V BMW Boxer Motorräder der Baujahre von 1979 bis 1996. Die Fertigstellung dieses Projektes „SWT–Reisetank“ ist noch für das Jahr 2016 vorgesehen.

Bisher verbauten die Fernreisenden an ihren Boxern den Tank der Firma Acerbis-Italia.

Dieser Nylontank wird von HPN Motorradtechnik in Seibersdorf vertrieben.

Leider ist mit dieser Firma eine angedachte Zusammenarbeit nicht zustande gekommen.

Als Ergebnis einer Befragung im eigenen Kundenkreis wurde das eigene „SWT-Reisetank“ Projekt beschlossen.

SWT-Reisetank von SWT-SPORTS von vorne

Diese Tankline hat die BMW Motorrad GS verdient!!!

Da die Form des Acerbis Tanks durchaus unterschiedlich beurteilt wird, wurde dem Design des neuen „SWT-Reisetanks“ besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Ideengeber waren alte Bilder aus den frühen Jahren der Paris-Dakar Rallyes und der BMW R 80 G/S – PD Stahltank.

Die klassische runde Form des an dem BMW Motorradmodell G/S-PD verbauten Stahltanks zu erhalten war Manuel Schad eine Herzensangelegenheit. Die gerundete Linienführung sollte nur ansatzweise modernisiert und wo nötig den Erfordernissen angepasst werden.

Ein Alutank wurde wegen der komplizierten Formgebung und den dadurch zu hohen Herstellkosten bald verworfen.

SWT-Reisetank mit tollem Lenkeinschlag

Sehr großer Lenkeinschlag mit dem SWT-Reisetank auf der BMW R 80 – 100 GS G/S

Erste Formen entstanden nach intensiven Überlegungen und unter erheblichem Zeitaufwand aus GFK und Spachtelmasse. In einem stetigen Entwicklungsprozess wurden diese immer weiter zu einer zeitgemäßen und harmonischen Form optimiert, die sich optisch dem klassischen PD Tank annähert. Dabei ist es offensichtlich gut gelungen, verschiedenste Wünsche und Forderungen der BMW 2V-Reisegemeinde miteinander zu verbinden.

SWT-Reisetank auf dem Stahlrahmen R 80 - 100 GS

Der SWT-Reisetank passt wunderbar auf den 2-Ventil Stahlrahmen von BMW Motorrad

So legte Manuel Schad besonderen Wert auf einen möglichst tiefen Schwerpunkt für bestes Fahrverhalten des gefüllten „SWT-Reisetanks“. Trotz des hohen Tankvolumens von ca.40 l gelang es, für die beiden Benzinhähne diejenige Stelle zu finden, die eine nahezu vollständige Entleerung sicherstellt. Der Knieschluss wurde schmal ausgeformt und weit in den Tank hinein nach vorne gezogen. Damit ergibt sich eine sehr gute Ergonomie, auch für Fahrer unter – oder über 180 cm Körpergröße.

Nach weiteren Anpassungsarbeiten erreicht der maximale Lenkeinschlag mit den originalen BMW Gabelbrücken oder den SWT-SPORTS Gabelbrücken nahezu das geometrisch maximal Mögliche.

SWT-Reisetank mit sehr großem Lenkeinschlag

Beindruckender Lenkeinschlag mit dem SWT-Reisetank auf der BMW R 80GS 100GS mit Rahmenverstärkung von SWT-SPORTS

Als Material wurde ein moderner, hoch belastbarer Kunststoff ausgewählt. Ein spezielles Verarbeitungsverfahren sorgt für Passgenauigkeit und Haltbarkeit.

Mit Hilfe einer digitalen 3D-Vermessung des BMW 2V-Rahmens und des Tankmodells konnten die notwendigen Befestigungspunkte festgelegt werden.

Dazu wurde noch ein flexibles Adaptersystem entworfen, um den neuen „SWT-Reisetank“ auch als Ersatz für einen beschädigten Acerbis Tank verbauen zu können.

Auf Grund der sorgfältigen Entwicklung des „SWT-Reisetanks“ müssen bei den Basic- und G/S BMW Modellen so gut wie keine Veränderungen für den Anbau durchgeführt werden.

Der SWT-Reisetank kann auch als Ersatz für die BMW Motorrad Blechtanks verwendet werden. (siehe auch BMW Artikelnummern 16111453914, 16111453417, 16111242063 und 16111451529)

Zudem eignet er sich als preiswerter, zuverlässiger und klassisch-formschöner Kraftstofftank für den täglichen Einsatz.

Tank Projekt

Passt wunderbar zur BMW Motorrad GS – Der SWT-Reisetank

War der HPN Acerbis Tank bisher bei den BMW Fernreisenden nahezu unentbehrlich, wird der neue „SWT-Reisetank“ dank diverser technischer und optischer Verbesserungen einen noch größeren Kreis von Nah- und Fernreisenden ansprechen.

SWT-Reisetank auch für große Leute von SWT-SPORTS

Der SWT-Reisetank hat einen sehr tollen Knieschluss auf der BMW Motorrad R 80 – 100 GS

Das „SWT-Reisetank“ Projekt ist derzeit in der Endphase der Entwicklung und wird dank der Bemühungen aller Beteiligten noch im Jahr 2016 in Serie gehen (ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an unseren Kunden Alex für seine tatkräftige Unterstützung).

Vorbestellungen für diesen preiswerten, zuverlässigen und klassisch-formschönen „SWT-Reisetank“ für den täglichen Einsatz werden ab Oktober 2016 entgegengenommen.

Anfragen an SWT-SPORTS, Manuel Schad, unter dem Stichwort „SWT-Reisetank“ erbeten.

Veröffentlicht von Harry W.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 17 Kommentare

BMW Boardtracker, Simon Kress verwirklicht sich seinen Traum

BMW Motorrad Boardtracker im Sandbahn Style

Simon´s Boardtracker auf BMW Motorrad R 45 – R 65 Basis

Simon ist schon länger bei uns als Kunde bekannt und hat sich bereits eine Enduro mit etwas Unterstützung von SWT-SPORTS zusammen gesteckt.

Simon Kress und seine klassische BMW Motorrad Enduro

Simon´s Enduro im Einsatz beim EnduroBoxer Treffen

Doch wenig später lässt ihn sein Schrauber-Herz schon nicht mehr ruhen.

Ein neues Projekt muss her. Und da ihm der Dreck und der Sand von der Sandbahn schon immer imponierte, lag es nahe, einen Flat-Track im Stil der 20er Jahre zusammen zu zaubern. Lange hat er uns immer wieder Fragen gestellt, seine Ideen ausführlich beschrieben doch das Ergebnis seiner Leidenschaft kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

Hinterradumbau auf 21

Einzigartig BMW Motorrad mit 21 Zoll Hinterrad !!!

Es ist schon einiges an Schrauber-Erfahrung nötig, um ein solches Projekt auf die Räder zu stellen. Schnell kann man im Detail erkennen, dass Simon hier auch über den BMW Tellerrand hinaus auf Marken wie Harley Davidson und Indian einen Blick geworfen hat. Auch war es ihm sehr wichtig, dieses Krad in der „Paintless“ – also farblosen Optik – zu verwirklichen. Dass die Basis für dieses Bike eine BMW Motorrad R 45 ist, das ist nun wahrlich nicht mehr zu erkennen.

Boardtracker auf BMW Motorrad R - Boxer Basis

Schlanke Linie am BMW Motorrad 2-Ventil Boardtracker

Simons Boardtracker mit einem klassischem Luftfilter

Klassischer Luftfilter am Boxer mit 860ccm von Simon

Kommen wir mal zu ein paar Details: Komplett ohne Lack, Pulver oder Kunststoffbeschichtung ist hier die Devise. So wie im Zeitalter von Napoleon die Kanonen mit Chemie vor weiterem Rost geschützt wurden, hat Simon den Rahmen versiegelt. Einzig und allein die Nummerntafelträger haben in ihrem Leben Lack gesehen. Die R 45 – R 65 wirkt sehr schlank und sportlich, vielleicht schon etwas clean. Das Design des kleinen Boxers ist stark auf die 1920er ausgerichtet und gefällt damit unheimlich. Twinshock Dämpfer waren hier ein absolutes Muss. Was wir aber noch nie gesehen haben ist die Lösung mit 21“ Vorder- und Hinterrad. Groß und schmal sind die Felgen und unterstreichen die Optik optimal. Trotz des Cleanen Erscheinungsbildes besitzt der Sandbahnracer einen Kick und – haltet euch fest, einen E-Starter. Mit Sintermetallbremsbelägen wurde die  Vorderradbremse etwas aufgepimpt.

Boardtracker vom Feinsten auf BMW Motorrad 2-Ventil Basis

Kupplung und Bremshebel wie in alten Zeiten am BMW Motorrad Boardtracker von Simon Kress

Edelstahl ist das Material aus dem die Auspuffanlage gefertigt wurde, sie wirkt Zeitgemäß und ist schön verarbeitet. Der Sound der Abgasanlage ist kernig, aber nicht zu laut, was einer eventuellen Straßenzulassung entgegen kommt. Konstruktionsbedingt musste der Heckrahmen komplett für den Boxer angefertigt werden, um mit der 4cm schmäleren Stahlschwinge des Customboxer´s zu harmonieren. Ganz toll unterstreichen die Kupplungs- und Bremsarmaturen mit den im 22mm Klassiklenker geführten Seilen das das Gesamtbild. Ein Blickfang ist auch der Magura Gasgriff aus den 1930er Jahren. Wer hinter der Ölwanne die für den E-Start benötigte Starterbatterie sucht liegt falsch, sie wurde elegant im Heckrahmen versteckt. Um seinem BMW Boxer-Triebwerk etwas mehr Frischluft zu gönnen, hat Simon den originalen BMW Kunststoff-Lufteinlass in die abgerundete Anlasserabdeckung integriert. Handgedengelt wurde die Bestuhlung des Boxer Twins. Die Kardanmanschette wurde auch mit natürlich gegerbtem Leder veredelt. Selbst die Lichtanlage und die benötigten Kontrollleuchten sind unauffällig am Flat-Track Boxer angebracht. Was ich persönlich geil finde ist die Lösung mit den Zündkerzensteckern, die normalerweise in einem Militärfahrzeug zu finden sind. Auch der Tank unterstreicht das, was unser Erbauer hier zum Ausdruck bringen wollte.

Selfmade Krümmer am Boxerauspuff vom Boardtracker

Selbstgebaute Krümmeranlage am BMW Motorrad 2-Ventil Boxer von Simon Kress

Simons BMW 2-Ventil Boardtracker im Unlackiertdesign

No Paint is die Devise am BMW Motorrad Boardtracker von Simon Kress

Klar ist, dass es keine Stangeware ist sondern ein Bike, das mehr als die üblichen Tuner-Stunden verschlungen hat und dem Konstrukteur sehr viele Ideen und jeder Menge Anstrengung abverlangt hat. Wir finden beim näheren Betrachten immer wieder Punkte an denen wir uns festbeißen können. Wie die Fußrastenhalter in der Form eines Notenschlüssels, die auch dem Kickstarter Platz für seine Arbeit geben. Auch ist einiges an Messing und Stahl, das extra für den Boardtracker geschnitzt wurde, im Großen und Kleinem zu entdecken.

BMW Boxer Umbau von Simon Kress

Gummibalg aus Leder – alles handmade am BMW Motorrad R Scrambler

860ccm stecken im Boxer von Simon Kress

Zündkerzenstecker am BMW 2-Ventil Boxer von Simon Kress

Note 1a für Simon uns sein Bike

Weitere Bilder:

Umbaugalarie BMW Boardtracker Simon Kress – privat

Umbaugalarie BMW Enduro Simon Kress – privat

copyright:  Marc Frey , SWT-SPORTS , Simon Kress , Manuel Schad , Julian Schmitt.

Old School Scheinwerfer am BMW Boxer

Scheinwerfer wie aus der Vergangenheit mit analogem Tacho am BMW Motorrad Bobber

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare